Häufig gestellte Fragen

Wie melde ich mich zu einem Kurs / Workshop an?

Wenn Du einen Kurs / Workshop ausgewählt hast, schreibst Du uns eine E-Mail über das Kontakformular. Du gibst die erforderlichen Daten an und schreibst in das Textfeld, für welchen Kurs/Workshop Du Dich anmelden möchtest. Hierbei verwendest Du das Kurs-Kürzel/Workshop-Kürzel oder Du schreibst die Bezeichnung und das Datum auf. Bitte denke daran, dass Du den Vor- und Nachnamen Deines Tanzpartners/Deiner Tanzpartnerin bei „2. Person“ angeben musst, wenn Du Dich zu einem Paar-Kurs/Workshop anmeldest!


Wenn ich einen Kurs/Workshop gebucht habe, mich dann aber umentscheide. Bis wann kann ich stornieren?

Die Stornofrist beträgt 7 Tage bis Kursbeginn!


Was passiert, wenn ich krank werde und den Kurs oder Workshop nicht wahrnehmen kann?

Natürlich können im privaten Bereich Umstände auftreten, die es Dir nicht erlauben, die gebuchten Stunden wahrzunehmen. Wenn die Stornofrist (7 Tage bis Kursbeginn) dann bereits überschritten ist, kannst Du den Kurs jemand Anderem übertragen, der diesen für Dich wahrnimmt. Bitte habe Verständnis dafür, dass wir nach der Stornofrist keine Rückerstattung vornehmen können (so wie in anderen Freizeitbereichen auch, z.B. Kino, Theater usw.), da wir meistens mit Klein-Gruppen arbeiten. Die einzige Ausnahme wäre, wenn jemand von unserer Warteliste einspringen kann.


Was passiert, wenn ein Kurs oder Workshop von der Tanzsportschule abgesagt wird, ich aber bereits bezahlt habe?

Sollte ein Kurs/Workshop mal nicht ausreichend belegt sein oder aus anderen Gründen von uns abgesagt werden, erstatten wir Dir die bereits gezahlten Kursgebühren selbstverständlich zurück. Wir bieten Dir dann manchmal auch an, auf einen anderen Termin oder auf einen anderen Kurs umzubuchen. Du entscheidest.


Ich heirate, kann gar nicht tanzen, welcher Kurs ist der Richtige?

Das kommt darauf an, für welches Lied Du Dich für den Ehrentanz entschieden hast. Schick uns dieses Lied am bestem per E-Mail als MP3 (vorweg würde auch ein Link genügen) zusammen mit Deiner Frage.

Wir schauen, welcher Kurs der Richtige für Dich ist, ob vielleicht auch ein Workshop ausreicht oder aber Privatunterricht sinnvoll ist.


Ich heirate, kann allerdings schon gut tanzen, welcher Kurs ist der Richtige?

Wenn Du den Tanz beherrschst, den Du Dir als Ehrentanz ausgesucht hast, aber noch ein paar Effekte, Show-Figuren und/oder Hebungen einbauen möchtest, eignen sich der Hochzeits-Kurs-Special und/oder Privatunterricht gut für Dich.


Ich heirate, kann schon gut tanzen, aber mein Partner/ meine Partnerin nicht, welcher Kurs ist der Richtige?

Hier richtet man sich nach dem Partner, der weniger kann!


Ich habe aber aufgrund von Schichtarbeit oder aus anderen Gründen gar keine Zeit für einen Kurs und/oder finde auch keine Workshop-Termine, die in meinen Zeitplan passen. Was kann man da machen?

Auf jeden Fall Privatunterricht. Hier können wir individuelle Trmine vereinbaren. Aber bitte plane das rechtzeitig, den auch wir haben nur eine begrenzte Anzahl von freien Terminen zur Verfügung!!!


Ich möchte mich oder mein Kind zu einem Probe-Monat anmelden, aber in der Beschreibung steht, dass es keine freien Plätze mehr in dem Kurs gibt. Wie gehe ich vor?

Du schreibst uns trotzdem eine E-Mail mit den erforderlichen Daten und dem gewünschten Kurs und wir setzten Dich / Dein Kind auf die Warteliste und melden uns, sobald ein Platz frei wird. Dann kannst Du den Probe-Monat machen, wenn Du das noch möchtest.


Welche Schuhe muss ich mitbringen?

Am besten geeignet sind leichte Turnschuhe. Es gehen auch Pumps für Frauen und Anzugschuhe für Männer (Achtung: diese könnten etwas zu glatt sein!), Gymnastikschuhe/Schläppchen oder wenn vorhanden echte Tanzschuhe mit Wildledersohle.

Wichtig ist nur, dass die Schuhe eine saubere Sohle haben. Das erreichst Du, indem Du die Sohlen der Schuhe zu Hause mit einem feuchten Tuch reinigst. Bei Tanzschuhen bitte das Wachs herunterkratzen. Die Farbe der Sohlen ist nicht wichtig, sie müssen ebeb nur sand- und steinfrei sein.


Ist es sinnvoll, die Braut- und Brätigam- Schuhe (bei Hochzeitspaaren) mitzubringen?

Bestimmt, wenn sie noch eine saubere Sohle haben. Aber Du musst wissen, dass vor allem weiße Braut-Schuhe leiden, also von oben Gebrauchsspuren bekommen werden. Sinnvoll ist, erst einmal bequeme Schuhe mitzubringen. Die Braut-Schuhe sollten vielleicht nur kurz in der letzten Stunde ausprobiert werden.


Darf ich die Schuhe schon zu Hause anziehen?

Nein!!! Dann dürftest Du sie nicht mit in den Tanzsaal nehmen und müsstest barfuß bei uns tanzen.


Warum ist es so wichtig, dass ich Schuhe mit sauberer Sohle mitbringe?

Wir halten den Tanzboden für unsere Tänzer und Tänzerinnen aus Sicherheits- und Hygienegründen so sauber wie möglich. Viele Tänzer aber auch die Trainer haben spezielle Tanzschuhe mit einer Wildledersohle oder mit einer Spezial-Kunststoff-Sohle. Durch Sand und Schmutz auf der Tanzfläche können wir ausrutschen und uns verletzen. Dann gibt es Kurse, in denen wir auch Übungen auf dem Boden machen. Hier wäre es unangenehm in dem reingetragenen Schmutz zu sitzen.

Das ist übrigens auch in vielen anderen Sportarten üblich (Hallensport, Bowlig, Kegeln…).


Ich habe keinen Tanzpartner/keine Tanzpartnerin, möchte mich aber zu einem Paarkurs anmelden. Was kann ich machen?

Leider haben wir nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, Dir einen Tanzpartner/eine Tanzpartnerin zur Verfügung zu stellen. Wende Dich aber trotzdem mit dieser Information an uns. Schreib uns in die E-Mail wie groß und wie alt und auf welchem Tanzlevel Du bist, sowie für welchen Kurs/Workshop Du Dich interessierst (generell oder zu einem bestimmten Datum). Wir versuchen dich zu vermitteln.